Costa Blanca oder auch “Die weiße Küste” Spaniens

Die Costa Blanca verdankt ihren Namen den fantastischen Sandstränden und den traditionell weiß gestrichenen Häusern. Dem Besucher bieten sich herrliche, kilometerlange Strände oder steil abfallende Küstenstreifen, mit vereinzelten traumhaft schönen Badebuchten. Andererseits bietet die Region grünen fruchtbare Täler mit unzähligen Obstbäumen. Dazu eine wunderschöne Berglandschaft im Hintergrund. Schließlich runden verschlafene Dörfer im Landesinneren das abwechslungsreiche Bild der Costa Blanca ab.



Die  “weiße Küste” beginnt im Norden mit der Ortschaft Denia, die in etwa 90 Kilometer südlich von Valencia liegt. Sie erstreckt sich vorbei an beliebten und beschaulichen Orten, wie Moraira, Calpe oder Altea. Aber auch an der lebendigen Touristenhochburg Benidorm und Alicante. So etwa 20 km südlich von Torrevieja, in Pilar de la Horadada, bist Du dann am Ende dieser wünderschönen Küste angekommen.

Die romantischen Sonnenuntergänge werden zu einem unvergesslichen Erlebnissen. Außerdem kannst Du Dich an verschiedenartigen Naturlandschaften, wie Salzlagunen, Dünen, Stränden und kleinen Felsenbuchten erfreuen. Daneben findest Du typisch mediterrane Pinienwälder, sowie romantische Leuchttürme und alte Ruinen, die die Geschichte und Seele des Mittelmeeres verinnerlichen.


Welche Orte an der Costa Blanca möchtest Du besuchen?

oder:

 

Moraira

 

Calpe 

 

Altea

 


Aber nicht nur die Küstenstädte bieten touristische Reize. Auch die beschaulichen kleinen Dörfer und Täler im Hinterland der Costa Blanca, wie z. B. das Jalontal oder die berühmte Stadt Elche mit ihren tausenden von Palmen, sowie die angrenzenden Berge, sind Anziehungspunkte für immer mehr Menschen. Die Costa Blanca ist ein ganz besonderer Landstrich unter der spanischen Sonne, mit vielen verschiedenen Gesichtern.

 Guadalest  tolles Ausflugziel im Hinterland:

Neben den üblichen Freizeitbeschäftigungen:


findest Du auch die Möglichkeit, Dich sportlich zu betätigen. Zum Beispiel am 328 m hohen Basaltfelsen, Penón d’Ifach, mit seiner Steilwand, nahe Calpe. Der Felsen ist besonders für Kletterer ein Paradies. Gleich mehrere Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden sind hier angelegt.

Die Costa Blanca ist eine der attraktivsten Gegenden der Welt, um zu jeder Jahreszeit Golf zu spielen. Golfspieler können aus mehr als dreizehn Clubs mit unvergleichlichen sportlichen Einrichtungen wählen.

tauchen

An der Costa Blanca gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, den Meeresgrund zu erkunden. In Benidorm werden Tauchkurse angeboten und Ausrüstungen vermietet. Das kristallklare Wasser und die beeindruckenden Unterwasserlandschaften eignen sich hervorragend zum Tauchen.

Ein Tipp von mir für Abenteurer ist eine Fahrt entlang der Küste.

Im Hinterland kannst Du auf 30 ausgeschilderten Wanderwegen die schönsten Gegenden der Provinz Alicante kennenlernen.


Wer sich für Sport nicht so sehr begeistert


Aber etwas für einen guten Tropfen übrig hat, wird schnell die Weinregion Utiel-Requena zu schätzen wissen. Eine eher unbekannte Weinregion. In den kleinen Bodegas kann der Liebhaber die dort angebauten, unterschiedlichsten Sorten probieren. Auch die Region um Alicante hat diesbezüglich viel zu bieten.

Ein Ausflug zur Höhle von Canelobre, einer beeindruckenden Tropfsteinhöhle, ist ebenfalls ein beeindruckendes Erlebnis. Da die Küstenregion so vielfältig ist, finden sich auch viele sehr günstige Angebote für die ganze Familie. Das Preisgefüge an der Costa Blanca hängt immer von der Saison ab.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen