Ferienhaus Urlaub Spanien mit Hund

Die Urlaubszeit sollten alle Mitglieder einer familiären Gemeinschaft gemeinsam genießen dürfen – auch Ihr Hund. Schließlich ist er ein Teil davon. Bei Urlaubern hat es sich in den letzten Jahren herumgesprochen, dass es immer mehr Reiseziele gibt, in denen Hunde erlaubt sind. Also nehmen immer mehr Urlauber ihren Vierbeiner mit an ihren Urlaubsort, anstatt ihn in einer Tier-Pension unterzubringen oder bei Nachbarn und Verwandten in Pflege zu geben. Es ist doch eindeutig klar, bei seiner Familie fühlt er sich am wohlsten und auch Sie können ohne schlechtes Gewissen die schönste Zeit des Jahres genießen.


ferienhaus costa blanca mit hundViele Ferienhausvermieter wissen inzwischen, dass Hundebesitzer für sie eine sehr große Zielgruppe sind und haben sich speziell auf diese Zielgruppe eingestellt. Letztlich ist es auch schwer einzusehen, den Hund, der im Alltag eine treuer Begleiter und Partner ist, ausgerechnet in den Ferien, in einer Tierpension unterbringen zu müssen. Nein, er sollte auch im Urlaub dabei sein und zusammen mit seiner ganzen Familie Strand, Wellen und Wasser genießen dürfen.

Suchen Sie gezielt ein Ferienhaus in Spanien, in dem Hunde erlaubt sind, wird sehen, wie groß das Angebot ist.


Natürlich muss der Urlaub mit Hund genau geplant werden.


Und damit es auch für Ihren Hund ein rundum schöner Urlaub wird, dürfen Sie nicht vergessen die folgenden Dinge mitzunehmen:

  • die Lieblingsdecke
  • das vertraute Spielzeug
  • Kauknochen
  • Leckerlies
  • Futter in ausreichender Menge für die Dauer des Urlaubes, an das Ihr Tier gewöhnt ist
  • Leine mit Halsband
  • Namensschild mit kompletter Adresse und Telefon- oder Handynummer
  • eventuell einen Maulkorb sowie
  • eine Reiseapotheke speziell für ihren Liebling.

urlaub mit hund

Was die Reisezeit angeht, wählen sie zum Beispiel die Iberische Halbinsel in der Nebensaison, dann sind die klimatischen Bedingungen für Vierbeiner angenehmer. Und anstatt in einer Touristenhochburg zu wohnen wählen Sie besser eine etwas ländlichere Unterkunft. Denn dort können sich Hunde freier bewegen und ebenso viel Spaß am Urlaub haben wie Herrchen und Frauchen.

Um keine böse Überraschung bei der Einreise mit Ihrem Hund zu erleben, machen Sie sich am besten vor Urlaubsantritt mit den jeweiligen Einreisebestimmungen für Hunde vertraut. Vergessen Sie dabei auch nicht die Bestimmung der Länder zu beachten, die Sie durchqueren oder in denen Sie zwischenlanden, um zum Urlaubsziel zu kommen.


Spanien mit Hund


Für die Einreise wird ein tierärztliches Gesundheitszeugnis gebraucht, das nicht älter als 14 Tage ist. Außerdem ist ein internationaler Impfpass mit Bescheinigung einer Tollwutimpfung erforderlich. Die Impfung muss mindestens 30 Tage alt, darf aber nicht älter als 12 Monate sein.


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen