Mietwagen in Spanien

Trotz Anreise mit dem Flugzeug, durch einen Mietwagen, flexibel und spontan bleiben. Die meisten Urlauber möchten mehr sehen als nur den Strand vor ihrer Tür oder dem Hotelzimmer. Einen Mietwagen in Spanien zu buchen ist kein Problem. Sie können schon von zu Hause aus eine Reservierung vornehmen und ihr Fahrzeug am Flughafen oder jeder anderen Niederlassung abholen. Entdecken Sie Spanien auf eigene Faust mit dem passenden Leihwagen.

Buchen Sie Ihren Mietwagen in Spanien frühzeitig

Besonders während der Zeit der Schulferien reservieren Sie Ihren Mietwagen in Spanien mindestens sechs bis acht Wochen vor Abholung. Ansonsten müssen Sie damit rechnen, dass der gebuchte Fahrzeugtyp eventuell nicht zur Verfügung steht. Eine weitere „Unart“ ist der steigende Mietpreis, der bis zum doppelten des regulären Preises steigen kann, je kurzfristiger die Reservierung erfolgt.

Ein weiterer Grund dafür ist die Mindestdeckungssumme. Wichtiger Hinweis: Sie entspricht bei Anmietung vor Ort nur der gesetzlich vorgeschriebenen Summe. Und diese ist nicht mal annähernd mit der Deckungssumme wie in Deutschland vergleichbar. D.h., bei einem Unfall zahlen Sie den Differenzbetrag aus eigener Tasche.  

Tipp: Reservieren Sie frühzeitig online, dann bekommen Sie erstens einen günstigen Preis. Zweitens sind Sie angemessen versichert und drittens steht Ihr Wunschauto für Sie bereit.

Mit der kompletten Familie unterwegs

Für einen unbeschwerten Familienurlaub denken Sie bei der Mietwagenreservierung an den Kindersitz, die Babyschale sowie eine eventuelle Sitzerhöhung. Solcherlei Extras werden Ihnen bei der Buchung, ob online oder offline, zusätzlich angeboten. Wählen Sie speziell den Kindersitz bei der Erstbuchung. Gerade er ist ein beliebtes „Extra“ in der Hauptreisezeit und kann bei einer nachträglichen Ergänzung der Reservierung vergeben sein.  

Soll noch ein zweiter Fahrer den Mietwagen fahren dürfen, lassen Sie ihn bei Fahrzeugabholung zusätzlich in den Mietvertrag eintragen. Unser Tipp: Gehen Sie auf Nummer sicher und tragen Sie einen zweiten Fahrer auf jeden Fall ein. Verursacht eine andere Person als der offizielle Fahrer einem Unfall, kann die Versicherung die Kostenübernahme verweigern, sofern der Fahrer nicht zum Führen des Mietwagens berechtigt war. Preise und Regelungen für einen Zweitfahrer entnehmen Sie den Mietbedingungen des jeweiligen Autovermieters.

Erwägen Sie grenzüberschreitende Fahrten?

Beinhaltet Ihre Urlaubsplanung auch Touren, die die Grenzen Ihres Urlaublandes überschreiten, dann geben Sie das bereits bei der Buchung bekannt. Solche Fahrten schließen die Mietbedingungen in der Regel aus. Trotzdem sind sie gegen zusätzliche Gebühren möglich. Die Genehmigung und die Gebühren fallen an, weil Sie im grenzüberschreitenden Verkehr unbedingt die internationale Versicherungskarte benötigen. Die wird Ihnen bei Fahrzeugabholung ausgehändigt.

Vorsicht bei Zusatzversicherungen

Während Sie auf einen günstigen Preis bei der Mietwagenreservierung achten, vergessen Sie nicht die Vollkaskoversicherung und eine hohe Deckungssumme. Beides enthalten die Angebote einiger Anbieter bei der Onlinebuchung. Nehmen Sie diese Versicherungsleistungen grundsätzlich in Anspruch, um sich im Schadenfall gegen hohe Kosten zu schützen.

Obwohl Sie jetzt optimal abgesichert sind, versuchen die Mitarbeiter in den Vermietstationen Ihnen bei Fahrzeugabholung weitere Versicherungen zu verkaufen. Lassen Sie sich keine Doppelversicherung aufschwatzen. Auch die Selbstbeteiligung beim Vollkaskoschutz müssen Sie nicht zusätzlich abschließen. Schauen Sie in Ihre Onlinereservierung, diese ist oftmals in den Bedingungen des Mietwagenvermittlers enthalten. Haben Sie sich dennoch überreden lassen, können sie die vor Ort abgeschlossene Versicherung nicht zurückfordern.

Wie hoch ist das Mindestalter für einen Mietwagen in Spanien?

Das Mindestalter beträgt 21 Jahre. Bei höherwertigen und Luxusautos kann das Mindestalter auch 28 Jahre betragen. Das ist eine individuelle Entscheidung des jeweiligen Vermieters.

Tipp: Spanische Autovermieter berechnen bei Fahranfängern, sogenannten Jungfahrern unter 25 Jahren, zusätzliche Gebühren. Sie sind aber nicht einheitlich geregelt und fallen demzufolge von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich aus. Wenn Sie die Konditionen der verschiedenen Autovermieter vergleichen, achten Sie auch auf diese Jungfahrergebühren. Unter Umständen stehen sie nicht bei den Mietpreisen der Fahrzeuge sondern separat in den Mietbedingungen unter „Fahrer- und Straßengebühren“.

Gibt es bei spanischen Autovermietern auch eine voll-voll Tankregelung?

Ja. Auch in Spanien finden Sie Autovermieter, die ihre Fahrzeuge mit der voll-voll Tankregelung vermieten. Bedenken Sie aber: Eine voll-voll Tankregel erscheint meist günstiger, ist sie aber nicht in allen Situationen. Übernehmen Sie zum Beispiel Ihren Mietwagen am Flughafen Málaga und erkunden dann die Gegend um Alicante, reicht eine Tankfüllung nicht. In einem solchen Fall ist die voll-voll Tankregelung ungünstig, wenn Sie vor der Fahrzeugrückgabe noch einmal volltanken müssen.







%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen